Zisternenpumpe: Der ultimative Tauchdruckpumpen Ratgeber

Willkommen bei unserem Zisternenpumpen Ratgeber. Wir haben für Sie ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und möchten Ihnen die Kaufentscheidung einfacher machen und Ihnen dabei helfen, die für Sie beste Zisternenpumpe zu finden.

Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich eine Zisternenpumpe kaufen möchten.

Einleitung

Eine Zisternenpumpe ist eine Tauchdruckpumpe, die als stationäre oder transportable Kreiselpumpe in das Wasser eingetaucht wird. Hierfür muss sie als elektrische Pumpe vollkommen isoliert werden. Ausführungen als hydraulische Pumpe gibt es auch. Die Leistungen können von rund 1.500 bis 15.000 l/h reichen. Ein Schwimmerschalter sorgt bei der Zisternenpumpe für den Trockenlaufschutz und die Füllstandsregulierung.

Zisternenpumpe
Zisternenpumpe – nancy dressel / Shutterstock.com

Anwendung einer Zisternenpumpe

Modelle mit hohen Fördermengen bis etwa 15.000 l/h werden für Brunnen, Teiche und Pools verwendet, die etwas kleineren Pumpen eignen sich für den Garten. Auch im Haushalt kann eine transportable Zisternenpumpe zum Einsatz kommen, wenn beispielsweise ein Keller ausgepumpt werden muss. Der genaue Einsatz hängt auch von der Bauart der Zisternenpumpe ab. Grob sind Klar- und Schmutzwasserpumpen zu unterscheiden. Letztere können auch einen Keller auspumpen, das stark verschmutzte Wasser macht ihnen nichts aus. Bevor Sie eine Zisternenpumpe kaufen, sollten Sie genau überlegen, welche Mengen diese fördern soll, welche Tauchtiefe sie aushalten soll und bis in welche Höhe sie fördern muss.

Wer diese Tauchpumpe nur für den Campingausflug oder für gelegentliche Anwendungen im Haushalt/Garten einsetzt, kommt mit einer Fördermenge um 1.500 l/h aus. Für das Auspumpen eines Kellers, für einen Pool oder die Wasserförderung aus einem Brunnen sollte die nicht unter 10.000 und besser 15.000 l/h betragen. Sehr gut ist der Einsatz einer Zisternenpumpe hier zu sehen:

Hier erhältlich:

Für die Wasserversorgung wird eine Zisternenpumpe in einen Brunnen oder eine Zisterne gestellt. Als spezielle Tauchpumpe mit sehr schmalem Design kann sie auch in ein enges Brunnenrohr eingebaut werden. Für die Entsorgung von Abwasser wird sie in der Pumpstationen installiert. Es muss sich dann um eine Schmutzwasserpumpe handeln, die auch viel Material im Wasser (sogenannte Beimengungen) ausfiltern kann. Der Kugeldurchgang beträgt bei diesen Pumpen mindestens 80 mm.

Funktionsweise

Als Tauchdruckpumpe benötigt die Zisternenpumpe nur relativ wenig Druck. Dennoch kann sie relativ große Fördermengen transportieren – sowohl bei klarem Wasser als auch bei Schmutzwasser. Betrieben wird sie überwiegend elektrisch, sie ist daher immer wasserdicht. Das Gehäuse ist eine isolierte Kapsel, in der sich eine Strömungsmaschine befindet. Vom Motor führt eine Achse zu einem rotierenden Schaufelrad, welches das Wasser ansaugt und es in einen Kanal in der Pumpe befördert, wo es sich sammelt und von dort aus zum Druckstutzen oben an der Zisternenpumpe transportiert wird. Ein Schlauch am Druckstutzen führt das Wasser ab. Das Pumprad muss im Wasser liegen. Es kann je nach Bauart unterschiedlich groß sein. Der Ansaugebereich kann – besonders bei der Schmutzwasserpumpe – als Käfig konzipiert sein, um groben Schmutz fernzuhalten. Die Größe der Auslassöffnung und die Drehzahlen einzelner Pumpen variieren.

Worauf Sie beim Kauf einer Zisternenpumpe achten sollten

Entscheiden Sie zunächst über den Einsatzbereich, bevor Sie eine Zisternenpumpe kaufen. Für das Auspumpen eines Kellers oder den Transport von Abwasser benötigen Sie eine Schmutzwasserpumpe, die auch größere Partikel bis rund 30 mm Durchmesser filtern kann. Noch gröbere Teile hält der Käfig vor dem Ansaugrohr fern.

Schmutzwasserpumpe:

Für das Auspumpen eines Pools und eventuell auch eines Teiches können Sie eine Klarwasserpumpe verwenden. Diese kommt auch bei der Gartenbewässerung zum Einsatz, wenn hierfür die Zisternenpumpe das Wasser aus einer Zisterne oder einem Brunnen holt. Klarwasserpumpen filtern auch, aber ihr Partikelfilter hält nur Schmutz bis rund fünf Millimeter Durchmesser fern. Bei gröberem Schmutz könnte die Pumpe verstopfen. Es gibt auch multifunktionale Pumpen, die sich für beide Einsatzbereiche eignen.

Des Weiteren sollten Sie, wenn Sie eine Zisternenpumpe kaufen, die folgenden Aspekte beachten:

  • Tauchtiefe
  • Förderhöhe
  • Fördermenge
  • Schwimmschalter

Diese Aspekte wollen wir nachfolgend näher betrachten.

Die Tauchtiefe

Gemessen wird die Tauchtiefe ab Wasseroberfläche bis zum Rohrstutzen an der Oberkante der Pumpe. Klarwasserpumpen verfügen über eine Tauchtiefe von rund 10 bis 15 m, bei Schmutzwasserpumpen sind es rund 9 bis 18 m.

Förderhöhe

Die angegebene Förderhöhe ist der Höhenunterschied, den die Zisternenpumpe nach oben bewältigt. Bei einer großen Förderhöhe ist viel Kraft für das Gewicht des Wassers und die Überwindung von Reibung aufzuwenden. Eine große Förderhöhe kann eine geringere Fördermenge bedeuten, wenn die Pumpe nur durchschnittlich leistungsfähig ist. Die nötige Förderhöhe richtet sich danach, wo die Pumpe konkret steht und wo das Wasser hinfließen muss. Die sich daraus ergebende Höhendifferenz ist die minimale Förderhöhe, welche die Zisternenpumpe leisten muss.

Fördermenge

Überlegen Sie sich auch, wie viel Wasser pro Stunde Sie abpumpen möchten, bevor Sie eine Zisternenpumpe kaufen. Eingangs wurden schon die möglichen Fördermengen erwähnt. Wenn Sie den Pool oder Teich abpumpen möchten, sollten Sie sich für eine größere Fördermenge entscheiden. Auch eine Pumpe, die den Keller auspumpen kann, sollte mindestens 10.000 l/h fördern können.

Der Schwimmschalter der Zisternenpumpe zur automatischen Abschaltung

Die meisten Tauchpumpen sind mit einem Schwimmschalter ausgestattet. Sie sollten vor dem Kauf dennoch darauf achten, dass er nicht fehlt. Er verhindert den Trockenlauf der Pumpe und kann auch ihr Ein- und Abschalten je nach Wasserstand steuern. Letzteres wäre sehr komfortabel. Alle Schwimmschalter sorgen für die automatische Abschaltung vor einem möglichen Trockenlauf, einige lassen sich auch individuell einstellen. Damit springt die Pumpe bei einem bestimmten Wasserstand an. Das kann zum Zweck des Hochwasserschutzes genutzt werden.

Welche Hersteller bieten eine Zisternenpumpe an?

Die Hersteller, die für Garten- und Heimwerkerprodukte bekannt sind, führen regelmäßig auch die Zisternenpumpe in verschiedenen Varianten in ihrem Programm. Führend sind zweifellos Gardena, Kärcher und Einhell, doch es gibt noch weitaus mehr Anbieter. Im Überblick wären zu nennen:

  • Gardena
  • Einhell
  • Kärcher
  • Grundfos
  • Varo
  • Sealey
  • Güde
  • JD
  • Metabo
  • T.I.P.
  • Draper
  • Jung
  • Comet Pumpen
  • Ebara
  • Zehnder
  • ZDS
  • Wacker Neuson
  • Timbertech
  • Ebareblanko
  • AL-KO
  • Mauk
  • Homa

Wie lassen Sie Ihre Zisternenpumpe überwintern?

Die Zisternenpumpe darf nicht einfrieren. Das Problem ist bei den stationär installierten Pumpen gegeben, die beispielsweise für das Auspumpen eines Teichs oder Brunnens genutzt werden. Auch bei der Lagerung einer transportablen Zisternenpumpe im Gartenhaus muss das Einfrieren verhindert werden, denn das Eis führt zur Ausdehnung des Metalls, welche die Zisternenpumpe undicht werden lässt und schlimmstenfalls zerstört. In einem Teich oder Brunnen kann die Pumpe so tief platziert werden, dass sie unter der Frostgrenze steht. An frostfreien Tagen schalten Sie dann Ihre Zisternenpumpe kurz ein, damit sie nicht festfriert. Stationäre Pumpen können Sie im Keller in einen Behälter mit Wasser legen. Trocken sollen sie nicht aufbewahrt werden, der Rotor könnte sich festfressen. Vor dem Überwintern ist es hilfreich, die Pumpe zu reinigen. Dazu wird sie zerlegt, dann säubern Sie die Rohrteile und Schläuche mit einer Bürste und klarem, warmem Wasser. Reinigungsmittel eignen sich nicht für die Zisternenpumpe.

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kategorien Baumarkt

Hat Ihnen unser Ratgeber gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading…



Wenn Sie Anregungen, Fragen oder Verbesserungsvorschläge zu unserem Ratgeber haben und Lob oder Kritik mitteilen möchten, benutzen Sie gerne die Kommentarfunktion. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht :)