Dermaroller: Schöne Haut mit Microneedling!

Microneedling
Microneedling – Robert Przybysz / Shutterstock.com

Willkommen bei unserem Dermaroller Ratgeber. Wir haben für Sie ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und möchten Ihnen die Kaufentscheidung einfacher machen und Ihnen dabei helfen, den für Sie besten Dermaroller zu finden.

Des Weiteren finden Sie auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich einen Dermaroller kaufen möchten.

Einleitung

Beim sogenannten Micro-Needling handelt es sich sozusagen um einen Mix aus einer medizinischen Anwendung und einem Beautytrend. Allerdings ist dieser nur erfolgreich, wenn er richtig angewandt wird und alle wichtigen Hygiene-Regeln beachtet werden. Im Folgenden wird erläutert, was ein Microneedling Roller ist, was mit ihm gemacht werden kann und welche Vorteile er bietet.

Was ist ein Microneedling Roller?

Bei einem sogenannten Microneedling Roller beziehungsweise Dermaroller handelt es sich um eine kleine Farbwalze, die über zahlreiche kleine und dünne Nadeln aus Edelstahl verfügt. Teilweise sind Letztere aber auch mit Titan ummantelt oder bestehen aus Polymeren. Die Nadeln sind in der Regel zwischen 0,25 mm und 3,0 mm lang. Das Erfinder-Ehepaar mit dem Namen Liebl hat ein Patent auf den speziellen Microneedling Roller, der sehr häufig für diverse Beauty-Anwendungen zum Einsatz kommt.

DRS Dermaroller Anwendung

Vom deutschen Hersteller Dermaroller GmbH

Wie funktioniert ein Dermaroller?

Der Microneedling Roller sticht durch die vielen kleinen Nadeln gezielt in die Haut. Dadurch entstehen für das bloße Auge nicht erkennbare Verletzungen und damit zu einer Zellreizung. Letztere sorgt dafür, dass sogenannte Wachstumsfaktoren freigesetzt werden. In der Folge versucht die Haut, sich selber zu heilen und leitet daher alle natürlichen Reparaturmaßnahmen ein. Dadurch erhöht sich die Durchblutung und die Zellerneuerung wird angeregt. Des Weiteren stellt die Haut die beiden Stoffe Collage und Hyaluronsäure her. Hierbei handelt es sich um zwei sogenannte essenzielle Stoffe, die für ein gesundes und jugendliches Hautbild sorgen.

Wie bekämpft der Dermaroller Narben?

Die Wirkung hinsichtlich Narben ist dagegen ein wenig anders. Bei der Behandlung gelangen Fibrozyten durch die sogenannten Mikroperforationen in die betroffenen Hautbereiche. Dadurch wird das Narbengewebe geglättet und die unschönen Stellen sind deutlich weniger sichtbar. Durch die Behandlung mit dem Microneedling Roller entstehen an den betroffenen Hautpartien neue Blutgefäße. Dadurch wirken sie nicht mehr so blass und bekommen wieder mehr Farbe. Nach der Anwendung gegen Falten wie auch Narben lassen sich pflegende Cremes besser die Haut einarbeiten.

Welche Typen gibt es?

Die erhältlichen Modelle unterscheiden sich vor allem in ihrer Nadeldichte, ihrer Nadellänge und in ihrer Rollenbreite. Der patentierte Microneedling Roller aus dem Hause Liebl hat zum Beispiel einen Durchmesser von 20 mm und eine Breite, je nach Anwendung, zwischen 10 mm und 20 mm. Die Rolle ist hierbei mit 90 bis 190 Nadeln versehen. Letztere haben eine Länge von 0,1 mm bis 0,3 mm und können sehr effektiv gegen Falten wirken.

Häufig wird gesagt, dass das Gerät genauso gute Ergebnisse erzielt wie eine aufwendige Laserbehandlung. Es gibt einige Hersteller, wie zum Beispiel Skin Radiance, Zjchao und SodaCoda, die Nadelroller mit über 1.000 Nadeln auf nur einer Rolle anbieten. Damit können noch breitere Hautbereiche behandelt werden.

Die Vorteile eines Dermarollers

Der Dermaroller bietet folgende Vorteile:

  • reduziert Mitesser und Pickel
  • lässt Narben und unschöne Pigmentfelcken verblassen
  • die Haut wird besser durchblutet
  • es bilden sich neue Blutgefäße
  • Wo kann der Microneedling Roller angewendet werden?

Der Microneedling Roller kann an unterschiedlichsten Körperstellen angewendet werden, wie zum Beispiel im Gesicht, am Körper oder auch am Hals. Nicht geeignet ist er dagegen für die Behandlung der Schleimhäute. Auch sollte er nicht auf sehr empfindlichen Hautbereichen, an den Augenlidern und auch unmittelbar unter den Augen eingesetzt werden. Hierfür wird besser ein Experte engagiert. Zudem ist es sehr wichtig, dass die richtige Nadellänge für die jeweilige Anwendung verwendet wird. Um zum Beispiel Cellulite am Oberschenkel zu lindern, können sie ruhig etwas länger sein.

Bei kleinen Falten an der Stirn sollten dagegen eher kürzere Nadeln verwendet werden. Wenn die Anwendung mit dem Dermaroller an einigen Stellen Schmerzen verursacht, wird die Sitzung beendet. Am besten werden die betroffenen Hautbereiche zudem auch noch einige Minuten gekühlt. Lassen die Beschwerden dann immer noch nicht nach, sollte am nächsten Tag ein Hautarzt aufgesucht werden.

Wie oft soll der Dermaroller verwendet werden?

Die unterschiedlichen Herstellern geben an, dass die diversen Microneedling Roller gegen Falten, Cellulite, Narben, unschönen Schwangerschaftsstreifen und zahlreichen anderen Hautunreinheiten alle vier bis sechs Wochen angewendet werden sollten. Nach der Behandlung muss die Haut erst eine bestimmte Zeit regenerieren und heilen. In diesen Tagen und Wochen bilden sich neue gesunde Zellen, die auf keinen Fall unnötig beansprucht werden sollten. Wenn dies beachtet wird, sollte spätestens nach der zweiten Anwendung eine Verbesserung der jeweiligen Beschwerden erkennbar sein.

Was muss ich nach der Anwendung mit dem Dermaroller beachten?

Nach der Behandlung mit dem Nadelroller sollte die Haut mit einer hyaluronhaltigen Creme oder einer hochwertigen Kollagen-Creme eingerieben werden. Denn diese beruhigt und spendet Feuchtigkeit.

Fazit

Mit einem Microneedling Roller lassen sich diverse Hautprobleme lindern. Unter anderem kann er die Beschwerden von Akne, Narben, Cellulite und vielen weiteren Erkrankungen abmildern. Wenn allerdings bei der Behandlung Schmerzen auftreten, sollte die Sitzung sofort abgebrochen werden. Sollte diese aber ohne Probleme ablaufen, kann das Verfahren sehr effektiv bei sehr vielen Hautproblemen sein. Unter anderem bilden sich im Narbengewebe wieder neue Blutgefäße, wodurch die Narbe nicht mehr so blass wirkt und wieder mehr Farbe bekommt.

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hat Ihnen unser Ratgeber gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading…



Wenn Sie Anregungen, Fragen oder Verbesserungsvorschläge zu unserem Ratgeber haben und Lob oder Kritik mitteilen möchten, benutzen Sie gerne die Kommentarfunktion. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht :)